metall
herrenbrillen
 
im Menü finden Sie über 400 Modelle

Metallbrillen: Diese Brillen bestehen aus einer speziellen Metalllegierung, um die notwendigen mechanischen Eigenschaften und die lange Haltbarkeit zu erreichen. Farbeffekte werden durch Galvanik und durch eine Einbrennlackierung erreicht. Solche Metalllegierungen enthalten meist Kupfer, Nickel, Zink und Zinn, Eisen und Mangan im absteigenden Mengenverhältnis und sind unter Namen wie Blanka Z, Isotan oder Monel bekannt. Auch verschieden zusammengesetzte Bronzen finden als Brillenwerkstoff Verwendung. Die Fassungsteile dieser Metalllegierungen sind allesamt sehr gut durch Hartlöten mit Silberlot zu verbinden, was auch Reparaturen durch Augenoptiker in der eigenen Werkstatt ermöglicht. Alle nickelhaltigen Fassungsmaterialien werden durch eine Beschichtung veredelt, die den Austritt dieses Allergens verhindern soll. Allerdings kann langfristig bei direktem Hautkontakt auch mit einer solchen Antinickelbeschichtung nicht ausgeschlossen werden, dass sich Nickelbestandteile aus dem Material lösen und auf die Haut gelangen. Menschen, die bekanntermaßen eine Nickelallergie haben, sollten nachfragen, ob die Metallbrille Nickel enthält. Im Zweifel wählen Nickel-Allergiker Horn- oder Titanbrillen.
Technische Daten der genannten Metallen (Quelle: Look, Bliedtner: Grundlagen Optik und Technologien in der Augenoptik, DOZ Verlag, 2012)
Dichte je nach Legierung: 8,71-8,90g/cm³
Zugfestigkeit ohne Kaltverfestigung je nach Legierung: 410-900N/mm²
Zugfestigkeit nach Kaltverfestigung nach 50%Verformung je nach Legierung: 655-1370N/mm²

MENÜ